Startseite > Über uns > Archiv > Gesundheitliche Chancengleichheit - Regionaler Knoten Bayern > Partnerprozess Gesund aufwachsen > Gesund aufwachsen für alle! in Augsburg

Gesund aufwachsen für alle! in Augsburg

Augsburg ist die erste bayerische Kommune im Partnerprozess. Seit Jahren laufen hier erfolgreich Projekte zur Förderung der Kindergesundheit, initiiert und moderiert vom Gesundheitsamt der Stadt. Welche Ansätze und Erfahrungen gibt es, wo besteht Handlungsbedarf? Diese Themen diskutierte die Fachtagung des Regionalen Knotens am 24. Januar 2012 in Augsburg, die zugleich den Auftakt für den Partnerprozess "Gesund aufwachsen für alle" in Bayern bildete.

Gesund aufwachsen für alle!

Kommunale Gesundheitsförderung für Kinder und Jugendliche, Augsburg, 24. Januar 2012

Publikum im Rokokosaal in Augsburg

Rund 80 Fachkräfte waren zu der Tagung im Rokokosaal der Regierung von Schwaben zusammengekommen, begrüßt von Dr. Erwin Lutz (Regierung von Schwaben), Stadtrat Volker Ulrich und Prof. Dr. Johannes Gostomzyk (LZG). Themen waren:

  • Je früher, um so besser! Fachbereich Frühe Hilfen und Koordinierender Kinderschutz (B. Weindl, Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Augsburg)
  • Kita – Eine Chance für gesundes Aufwachsen (T. Schießer, Dachverband der Eltern-Kind-Initiativen in und um Augsburg e.V.)
  • Ziele, neue Formen und Wege in der Schulgesundheitspflege (Dr. U. Storr, Gesundheitsamt der Stadt Augsburg)
  • Zahngesundheit in Kita und Schule: Was wirkt, was fehlt? (Dr. H. Michel, Bayerische Landesarbeitsgemeinschaft Zahngesundheit, LAGZ)
  • Soziale Einflüsse auf Bewegungsverhalten und Motorik von Vorschulkindern (Dr. C. Augste, Institut für Sportwissenschaft der Universität Augsburg)
  • Impfungen im Kindes- und Jugendalter – Indikationen und Vorbehalte (Dr. M. Lang, Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte in Bayern)
  • Mit Migranten für Migranten – Interkulturelle Gesundheit in Bayern (MiMi-Bayern) (B. Lenk-Neumann, MiMi Bayern)
  • Ressourcen und Risiken für eine gesunde psychische/seelische Entwicklung im Kindes- und Jugendalter in einer Kommune (F. Daxer, Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie am Josefinum, Augsburg)
  • „Gesund aufwachsen für alle!“ – Ein bundesweites Kooperationsprojekt (S. Bräunling, Kooperationsverbund Gesundheitsförderung bei sozial Benachteiligten / Gesundheit Berlin-Brandenburg)

"Die vorgestellten Beiträge sollen alle an der Entwicklung Beteiligten … in ihrer Arbeit bestärken und ihnen Mut machen, in ihrem Zuständigkeitsbereich kreative Maßnahmen mit Kooperationspartnern in Gang zu setzen und moderierend zu begleiten. Projekte und Materialien gibt es genügend. Welches Projekt, welche Aktion, welche Präventionsmaßnahme jedoch in der einzelnen Stadt oder im Landkreis notwendig ist, können wir gemeinsam vor Ort erkennen und dazu den Anstoß geben.“

Dr. Ulrich Storr, Gesundheitsamt der Stadt Augsburg

Ein Leitfaden für den Partnerprozess

Alle Beiträge der Tagung sind in einer Dokumentation zusammengefasst, die Möglichkeiten kommunaler Gesundheitsförderung für Kinder und Jugendliche sowie Partner für ein Netzwerk "Gesund aufwachsen für alle" vorstellt und als Leitfaden im Partnerprozess dienen kann.

Der Regionale Knoten Bayern unterstützt Kommunen, die sich beteiligen wollen. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Die Bayerische Landesärztekammer hat die Veranstaltung als Fortbildungsveranstaltung für Ärztinnen und Ärzte anerkannt; die Teilnahme wird mit 5 Punkten auf das freiwillige ärztliche Fortbildungszertifikat angerechnet.