Startseite > Über uns > Archiv > Netzwerk Prävention > Suchtprävention > Alkohol > Lifejoy

Lifejoy – Besser schlau als blau

Ein Projekt zur Alkoholprävention für junge Menschen

Anlass

Schädlicher Konsum von Alkohol bei Jugendlichen ist ein wachsendes Problem. Zahlreiche Untersuchungen belegen, dass Alkohol bei Jugendlichen an erster Stelle der missbräuchlich konsumierten Substanzen steht. Zudem gibt es vermehrt risikoreiche Formen des Konsums wie Komasaufen (Rauschtrinken, "binge-drinking") und Kampftrinken. Sowohl das binge-drinking als auch ein Alkoholrausch werden von rund der Hälfte aller Jugendlichen als gesundheitliche Gefahr eingeschätzt. Das Wissen allein reicht aber offenbar nicht aus, um sich verantwortungsbewusst zu verhalten. Erst wenn zum Wissen ein positives Gesundheitsbewusstsein hinzukommt, wird das Rauschtrinken seltener.

Projektziel

"Lifejoy" ist ein Informations- und Aufklärungsprojekt zu den Gefahren des Alkoholkonsums. Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche im Alter von neun bis vierzehn Jahren, ggf. können auch ältere Jugendliche einbezogen werden. Mädchen und Jungen sollen in gleichem Maße angesprochen werden. Ein Schwerpunktthema sind die Gefahren von Alkopops.

Umsetzung: Geplante Maßnahmen

"Lifejoy" soll in Schulen, Sportvereinen und anderen Jugendeinrichtungen stattfinden. Pro Veranstaltung ist eine Dauer von vier Stunden geplant, jeweils eine Jahrgangsstufe nimmt daran teil. In dieser Zeit werden vier Themenbereiche vorgestellt und dazugehörige "Themenparks" durchlaufen. In den Themenparks werden die zuvor gehörten Informationen nachhaltig mit Bildern, Postern und Fakten verstärkt. Angebot verschiedener Infomaterialien (Info-Broschüre, Give aways, Poster, T-Shirts u.a.). Pro Station (Information/Filmvorführung, Begehung des Themenparks, Diskussion) sind etwa 45 Minuten vorgesehen. Themenbereiche:

  1. Alkohol im Straßenverkehr (einführende Informationen, Filmvorführung "Spaß, Rausch, Tempo – aber nur ein Leben", Themenpark)
  2. Alkopops (einführende Informationen, Filmvorführung, Themenpark)
  3. Alkohol – Die Sucht (einführende Informationen, Filmvorführung "Trocken", Themenpark; alternativ praktische Übungen zum Thema in Gruppenarbeit)
  4. Diskussion und "Malstunde" (Teilnehmer malen Bilder zu einem der drei vorgestellten Themenbereiche, die zehn besten Bilder werden für weitere Projekte verwendet und nach Möglichkeit mit einem Preis honoriert). Abschließend Möglichkeit zum Mixen alkoholfreier Cocktails.

Dokumentation, Qualitätssicherung: Dokumentation durch die in der "Malstunde" entstandenen Bilder, Auswertung der Bilder. Am Ende der Veranstaltung werden Fragebögen ausgegeben, die ein bis zwei Tage später eingesammelt und ausgewertet werden.

Ressourcen

Die Veranstaltungen werden durchgeführt von zwei Projektmanagern. Pro Veranstaltung sind Kosten von ca. 500 Euro veranschlagt (Arbeitszeit, Materialkosten). Für die nach der Malstunde ausgegebenen Preise werden Sponsoren gesucht.

Kommentar im Projekt

"Lifejoy hat sich als Ziel gesetzt, über psychische und physische Gefahren von Alkohol und Alkopops zu informieren, Konsumenten zu einem Umdenken im Umgang mit Alkohol anzuregen und Nichtkonsumenten zu bestärken … Filme und Themenparks sollen Diskussionen und Gespräche innerhalb der Jugendlichen anregen … Die zu erwarten Ergebnisse sind, dass Alkohol Diskussionsstoff wird. Dass darüber nachgedacht wird, welche Folgen früher Alkoholkonsum und Alkohol am Steuer nach sich ziehen kann … Die Jugendlichen sollen erkennen, … welche Verantwortung sie tragen."

Kontakt

LIFEJOY GbR
Ansprechpartner:

Karl Markus
Kaps 28
83135 Schechen
Tel. 08035-408342
lifejoy@gmx.net

Alfred Reihofer
Hauptstraße 16
83562 Rechtmehring
Tel. 08076-887145
lifejoy@gmx.net

Stand der Projektinformation: 2006