Startseite > Über uns > Archiv > Zentrale AIDS-Info (ZAI)

Zentrale Informationsstelle AIDS (ZAI)

Abbildung Logo der Bayerischen AIDS-Kampagne

Wissen - Motivation - Verhalten: Das sind die wichtigsten Voraussetzungen für eine erfolgreiche HIV-Prävention. Wir engagieren uns landesweit dafür. Zugleich werben wir für Solidarität mit Betroffenen.

Wir entwickeln und verteilen Aufklärungsmaterialien, informieren über Hilfe und Beratung in Bayern, erarbeiten Konzepte für präventive Aktionen, beraten und unterstützen Veranstalter bei der Umsetzung und bilden Fachkräfte der AIDS-Arbeit in Bayern fort.

Wir arbeiten zusammen mit Beratungsstellen und AIDS-Hilfen, mit dem Öffentlichen Gesundheitsdienst, Kliniken, Schulen, Jugendeinrichtungen, Vereinen und Verbänden – ganz im Sinne der Aktion „Hand in Hand. Gegen AIDS.“, die wir im Auftrag des Bayerischen Gesundheitsministeriums weiterführen.

Viel erreicht – und viel zu tun!

Cover-Abbildung tl_files/catalog_upload/i/id-020101.jpgDie HIV/AIDS-Prävention in Deutschland gilt als Beispiel für erfolgreiche gesundheitliche Aufklärung. Die große Mehrheit der Bevölkerung ist über Ansteckungswege und Schutzmöglichkeiten informiert. Doch die Rahmenbedingungen für Aufklärungsarbeit und Prävention ändern sich. Meldungen über erfolgreiche Behandlungsmöglichkeiten haben bei vielen Menschen den Eindruck entstehen lassen, das HI-Virus sei praktisch besiegt. Aber das trifft nicht zu: Bundesweit leben rund 78.000 Menschen mit einer HIV-Infektion, und jedes Jahr stecken in Deutschland noch immer mehr als 3.000 Menschen neu mit dem Virus an (Robert-Koch-Institut, 2012).

Der Prävention kommt daher nach wie vor größte Bedeutung zu! Zugleich gilt es, eine Atmosphäre der Solidarität zu schaffen, in der HIV-positive Menschen Mitgefühl erfahren und keine Stigmastisierung fürchten müssen. In der Menüleiste links finden Sie Informationen zu unserer Arbeit und unseren Angeboten.